Gebhardt Birgit

Birgit Gebhardt

Birgit Gebhardt führt Trendentwicklungen zu plausiblen Vorstellungen von Zukunft zusammen. Im Auftrag der Körber Stiftung entwickelte die Trendforscherin in ihrem Buch „2037- unser Alltag in der Zukunft“ ein Lebensszenario unserer Gesellschaft in 20 Jahren. 

Als Geschäftsführerin des Trendbüros verantwortete sie fünf Jahre das branchenübergreifende Projektgeschäft des Beratungsunternehmens, dem sie von 2001 bis 2012 angehörte. 

Seit 2012 erforscht sie neue Modelle des vernetzten Wirtschaftens und Arbeitens und berät branchenübergreifend Kunden auf dem Weg in die „New Work Order“, deren Chancenfelder sie in den gleichnamigen Studien beschreibt. 



Neuer Drive für Change: Roboter, Intelligente Umgebungen und neue Serviceleistungen
Die Arbeitswelt erlebt einen Strukturwandel, den größten Change seit der Industrialisierung.  Und es sieht so aus, als würde uns der Wandel künftig permanent beschäftigen. Mit der Logik der Vernetzung verändert sich alles: Unser Wirtschaften, unser Wertschöpfen, unsere Tätigkeitsprofile, Kompetenzen und Ausbildungsformate. 
Dies betrifft auch soziale Dienstleistungen, wie die Pflege und Versorgung im Alter. 

Zum einen steigern intelligente Umgebungen und persönlich zugeschnittene Services Erwartungshaltung und Wettbewerb.  Zum anderen sollten auch Pflegedienstleistungen in ihren Arbeitsabläufen von Algorithmen und Robotern profitieren können.  Unser bisheriges Bild von Pflegerobotern trifft das neue Möglichkeitsspektrum nur unzureichend. Digitale Vernetzung meint nämlich in erster Linie Kommunikation – und zwar so direkt, inhaltsgetrieben, intelligent und effizient wie es nie zuvor möglich war. Im Internet der Dinge und Dienste kommunizieren Menschen mit Maschinen, Rechner mit Robotern, Sensoren mit Sendern. 

Das ermöglicht Patienten mehr Teilhabe, Auswahl, Services, Unterhaltung und Selbstbestimmung in der Versorgung. Und für die Pflegearbeit mehr Entlastung, weniger Routine, einfachere Kontrolle und Dokumentation und permanente Optimierung der eigenen Serviceleistung. 



Download Outlook Visitenkarte

Anfrage senden